Wer seinem Bruder nicht vergibt: Auswirkungen eines geistigen Gesetzes – “Vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern” – Erdnahe geistige Stätten der Begegnung und der Versöhnung
Cover der Zeitschrift Geistige Welt, Heft 5/2018 zum Thema Kraft der Vergebung
5/2018
Name der Autoren

Kraft der Vergebung

Beschreibung

“Was du auf Erden bindest, bleibt auch im Himmel gebunden, und was Du auf Erden löst, ist auch im Himmel gelöst.” Geistlehrer Josef erklärt in diesem Heft das göttliche Gesetz, das für die geistige Aufwärtsentwicklung eines jeden Menschen von grösster Bedeutung ist. Am Beispiel zweier verfeindeter Brüder zeigt er auf, wie Unversöhnlichkeit Menschen auch nach dem Tode bindet und im Aufstieg hindert.
In einem weiteren Vortrag geht Josef auf die Bitte im Vaterunser ein: “Vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern”, und schildert das jenseitige Erleben eines Menschen, der seinem Schuldner auf Erden zwar die Hand zum Frieden gereicht hatte, innerlich aber stets nachtragend blieb.
Ferner berichtet Josef von besonderen geistigen Stätten der Begegnung und Versöhnung, wo Heimgekehrten die Möglichkeit gegeben wird, verstorbene Angehörige und Freunde zu begrüssen und sich, wenn notwendig, mit ihnen auszusöhnen.

Themenheft 5/2018
Band der Bücherreihe, Ausgabe der Zeitschrift
Preis USD 5.00
Button PDF File zum Download
25 Seiten, 21 × 29,7 cm
Informationen wie Seitenzahl, ISBN etc.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz.